Clutch Betty

Anlässlich des Geburtstags meiner Freundin Betty habe ich eine neue Handtasche entworfen.

Diese Clutch bietet ausreichend Platz für alles, was Frau so täglich mit sich herum tragen möchte ? Je nach Stoffwahl passt die Tasche zum sportlichen Sommeroutfit bis hin zum schicken Abendkleid.

Somit kannst du dir für jedes Outfit eine passende Clutch nähen. Auf gehts =)

Falls du Darstellungsprobleme auf dem Handy hast, versuche es bitte mal im Querformat.

Stoffe und Zuschnitte

Füßchenbreite Nahtzugaben sind bereits eingerechnet.

 BeschreibungStoffAnzahlMaß
ALasche innenDekostoff*1xsiehe Schnittmuster
BLasche außenDekostoff*1xsiehe Schnittmuster
CAußenTextilleder**2xsiehe Schnittmuster
DInnenfutterWebware2xsiehe Schnittmuster
EInnentascheWebware2xsiehe Schnittmuster
FVerschlussfeste Bügeleinlage2xsiehe Schnittmuster
GEinlage für BVolumenvlies1xsiehe Schnittmuster
HEinlage für ASchabrackeneinlage1xsiehe Schnittmuster
IEinlage für DSchabrackeneinlage2xsiehe Schnittmuster
JEinlage für ESchabrackeneinlage2xsiehe Schnittmuster
KTrägerWebware2x45 * 3cm

* möglich wäre auch ein Baumwollstoff
** möglich wäre auch ein Baumwoll- oder Dekostoff. In beiden Fällen solltest du den Stoff mit einem Volumenvlies verstärken (Schnittmuster für Stoffteil I)

Bei den Produkt-Links handelt es sich um unbeauftragte Empfehlungen.
Es wird das Produkt im Amazon-Shop angezeigt.

Foto-Anleitung

Stoffe vorbereiten
Als Erstes schneidest du alle Stoffteile zu.

Dann werden alle Einlagen mittig auf die linke Seite des entsprechenden Stoffteils aufgebügelt. Welche Einlage auf welchen Stoff kommt, siehst du oben in der Stoffübersicht.

Auf den Stoffteilen A „Lasche innen“ und einem Stoffteil C markierst du dir die beiden Löcher (siehe Vorlage) und bügelst über diese Stelle den kleinen Decovil-Kreis (Der gibt etwas mehr Stabilität und schützt vorm Einreißen). Dann schneidest du an den Markierungen mit einer Stickschere, bzw. Nagelschere kleine Schnitte in den Stoff und bringst die Magnetknöpfe entsprechend an. (Das männliche Knopfteil auf die Lasche, das weibliche auf den Außenstoff)

Applikation und Innentasche
Ich habe auf die Rückseite (Stoffteil C ohne Knopf) noch eine Applikation aufgenäht. Diese habe ich aus dem gleichen Stoff der Lasche ausgeschnitten.

Wie man die Applikation aufnäht, steht hier. Die Applikation sollte vom Seiten- und unteren Rand ca 5cm entfernt sein.

Auf ein Stoffteil D wird die Innentasche (Stoffteil E) aufgenäht. Diese wird mittig mit einem cm zum oberen Rand angebracht. Die Anleitung hierzu findest du hier.

Innenfutter
Die beiden Stoffteile D legst du nun rechts auf rechts aufeinander und nähst die äußeren geraden Kanten jeweils zusammen. An der unteren Kante lässt du ca. 10cm frei (Wendeöffnung).

Dann schneidest du mit der Zackenschere die Nahtzugabe zu um weiteres Ausfransen zu verhindern. Die Wendeöffnung lasse ich dabei aus, damit das Zunähen am Ende einfacher wird.

Die Ecken legst du nun so um, dass die Nähte mittig und die beiden spitzen Kanten aufeinander liegen (siehe Bild). Die Ecken steppst du nun auch ab und versäuberst die Kanten mit einem Zackenstich.

Träger und Schlüsselhaken
Die beiden Stoffteile K nähst du nun knappkantig rechts auf rechts zusammen (eine kurze Seite bleibt offen). Dann wendest du den Stoff. Das geht am besten mit dem Wendeset von Prym. Bügel das Band glatt und steppe die Kanten noch einmal knappkantig ab. Schneide nun ein Stück von 7cm ab, falte es mittig, fädel den Karabiner ein und schließe das Band mit ein paar Stichen (siehe Bild).

Das andere Bandstück faltest du auch mittig, setzt auch ein paar Stiche und bringst an diesem Ende einen Schlüsselbandrohling an (Den Schlüsselring – falls einer dran ist – kannst du ab machen).

Lasche
Nähe nun die beiden Laschenteile A+B rechts auf rechts entlang der Rundung zusammen. Schneide die Nahtzugabe mit der Zackenschere zu. Dann wird gewendet, gebügelt und knappkantig abgesteppt.

Außentasche
Als Nächstes werden die beiden Außenteile C zusammengenäht. Zuerst wird die untere Kante zusammen genäht.

Die Nahtzugabe legst du dann hinter die Vorderseite (die mit dem Knopf) und steppst diese knappkantig ab. Wenn du statt dem Textilleder Stoffe verwendest, solltest du die Kanten auch versäubern bzw. mit der Zackenschere zuschneiden.

Und logischer Weise machst du das nun noch einmal mit der anderen Seite.Dann nähst du eine Seitenkante zusammen, legst auch hier die Nahtzugabe hinter die Vorderseite und steppst auch hier knappkantig ab. Das geht am einfachsten, wenn du die Tasche auf links gedreht lässt (siehe Bild). Das wird auf den letzten cm etwas kniffelig – aber du schaffst das ?

Zuletzt schließt du die Ecken wie bereits beim Futterstoff.

Lasche und Karabiner anbringen
Dann kannst du die Tasche wenden. Nun kannst du die Ecken überprüfen, dass diese auch schön genäht und verschlossen sind. Wenn es sich an den Nähten zu sehr „klumpt“ dann schneide die Nahtzugabe noch etwas zu.

Die Lasche wird dann an der äußeren Rückseite festgesteckt und angenäht. Das heißt – auf der Seite mit der Applikation legst du die Lasche mit der weichen Seite nach unten – Knopf nach oben – entlang der oberen Kante an. Auf beiden Seiten müsstest du dann maximal 1cm bis zur Naht Platz haben.

Das kurze Stoffband mit dem Karabiner wird nun auch an der Außentasche angebracht – und zwar genau mittig auf die Naht an der Seite mit der schmalen Lasche.

Tasche zusammen nähen
Stecke die Außentasche in das Innenfutter. Die rechten Stoffseiten liegen aufeinander und die Lasche/der Karabiner verschwinden zwischen den beiden Taschen. Die Seite mit der Lasche und Applikation liegt dabei auf der Seite mit der Innentasche.

Achte darauf, dass die beiden Nähte in den Ecken jeweils aufeinander liegen.

Nähe die beiden Taschen zusammen. Dabei startest du auf der Rückseite (da wo die Lasche angenäht ist). Die neue Naht sollte dabei auf der anderen liegen (oder links davon – aber auf keinen Fall rechts davon!)

Die Nahtzugabe schneidest du danach wieder mit der Zackenschere zu.

Wenden
Dann wird die Tasche durch die Wendeöffnung im Innenfutter gewendet. Die Wendeöffnung schließt du dann mit einem einfachen Geradstich. Das geht einfacher, wenn du vorher einmal drüber bügelst.

die letzte Naht =)
Nun steckst du das Innenfutter in die Tasche und steppst noch einmal knapp entlang der Kante ab. Auch hier macht es Sinn vorab drüber zu bügeln (außer bei Textilleder!). Achte darauf die passenden Garnfarben für oben und unten zu wählen.

Nun noch den Träger in den Karabiner einhaken und fertig ist die schönste Clutch der Welt =).

Übrigens: Wenn du keinen Träger benutzen möchtest, kannst du den Karabiner einfach nach innen hängen und deinen Schlüssel dran machen.

Klappts nicht?

Ich versuche die Schritte möglichst nachvollziehbar zu erklären, was nicht immer einfach ist. Wenn etwas nicht verständlich war, du einen Fehler entdeckt hast oder einfach eine Frage hast, schreib mir einfach eine Mail an info@selbernaehen.net oder eine Nachricht bei Facebook.

9 Kommentare

  1. Daaaaaankeee für die tolle und ausführliche Anleitung.
    War ruckizucki fertig und passt heute hervorragend zum Sommerwetter und zu dem Rock den ich mir für eine Hochzeit genäht habe (Ich bin nur Gast 😊)
    Liebe Grüsse und ein tolles Wochenende,
    Danny

  2. Hallo Stefanie,

    erstmal Danke für die tolle Anleitung! Leider funktioniert der Linke in Schritt 4-6 zum aufnähen der Innentasche nicht – kannst du mir diese How-to-Do Anleitung mailen?

    1. Hallo Verena,

      die Mail ist raus =)
      irgendwie macht meine Seite gerade was sie will 🙁 Ich bin aber schon dabei eine Lösung zu finden.

      LG Claudi 😉

  3. Hallo
    Ich versuche schon seit tagen das Schnittmuster clutch Betty runter zu laden , aber es klapppt einfach nicht .
    Könntest du mir bitte den download als mail zu schicken
    ich bedanke mich schon mal bei dir.
    mit freundlichen grüßen
    angelika wolters

  4. Hallo

    Danke erstmal für die Anleitung! Eine Freundin wünscht sich dieses Tasche allerdings möchte sie, dass es nicht nur einen Druckknopf gibt, sondern sie möchte einen Reißverschluss haben, da ich aber Anfängerin bin, weiß ich nicht genau wie und wann ich den Reißverschluss einnähen soll.
    Kannst dur mir vielleicht erklären bei welchen Schritt ich das machen müsste, wäre dir sehr dankbar.
    lg Stefanie

    1. Hallo Stefanie,
      das ist gar nicht so einfach. Ich würde es wohl ähnlich machen, wie bei meinem Shopper Doris. Aber bei der Clutch habe ich das noch nicht probiert. So aus dem Stehgreif kann ich dir da wahrscheinlich auch nicht helfen. Müsste ich auch ausprobieren :/
      LG Claudi

  5. Vielen Dank für die tolle Anleitung! Ich nähe meine Betty gerade fertig und hatte keine Probleme mit der Beschreibung. Für mich als Fortgeschrittene war sie einfach und gut verständlich.

    1. Hallo Jasmin. Danke. Das freut mich sehr zu hören! Dann wünsche ich dir viel Spaß damit.
      Wenn du magst kannst du ein Bild von deiner Betty auf Instagram (#selbernaehennet) posten – ich bin doch immer so neugierig, was ihr aus meinen Schnittmustern zaubert! ?
      Frohe Ostern! Grüße, Claudi

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.