Haarband im 50s Style

Ein schickes Haarband, ganz im Stil der 50er Jahre. Das Accessoire ist aber nicht nur für die nächste Mottoparty geeignet, sondern lässt sich auch ganz wunderbar zu jedem Sommeroutfit tragen.

Die Anleitung ist super einfach, perfekt für Nähanfänger und Freunde schneller Nähprojekte =)

Stoffe und Zuschnitte

Für das Haarband benötigst du einen Streifen nicht dehnbaren Stoff, ich benutze einen einfachen Baumwoll-Webstoff. Die Größe hängt von deinem Kopfumfang ab.

Füßchenbreite Nahtzugaben sind bereits eingerechnet.

Schnittmuster

Foto-Anleitung

1     Als Erstes misst du den Umfang deines Kopfes, und zwar ungefähr an der Stelle, wo auch das Haarband sitzen soll.

2     Dann legst du deinen Stoff doppelt, und misst von der gefalteten Kante die Hälfte deines Kopfumfangs ab. An das Ende legst du das ausgeschnittene Schnittmuster und schneidest deinen Stoff zu. Dafür eignet sich ein langes Lineal und ein Rollschneider.

3     Jetzt hast du einen langen Streifen mit jeweils abgerundeten Enden. Nun faltest du den Stoffstreifen der Länge nach rechts auf rechts und steckst alles fest.

4     Nähe nun einmal entlang der offenen Kante und behalte mittig eine kleine Wendeöffnung. Schneide die Nahtzugabe mit der Zackenschere ab und spare auch hier die Wendeöffnung aus.

5     Wende alles durch die kleine Öffnung, forme die Kanten sauber aus und bügel alles glatt. Schließe die Wendeöffnung mit einem einfachen Geradstich. Du kannst natürlich auch eine unsichtbare Naht (Leiterstich) mit der Hand nähen.

6     Fertig ist dein Haarband. Viel Spaß damit.

Klappts nicht?

Ich versuche die Schritte möglichst nachvollziehbar zu erklären, was nicht immer einfach ist. Wenn etwas nicht verständlich war, du einen Fehler entdeckt hast oder einfach eine Frage hast, schreib mir einfach eine Mail an info@selbernaehen.net oder eine Nachricht bei Facebook.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.