Reiseorganizer

Mit diesem Reise-Organizer hast du alle notwendigen Unterlagen für deinen nächsten Urlaub immer griffbereit: Reisepass, Flugtickets, Miles&More Karte und so weiter.

Für dich selbst oder auch als Geschenk – ein Musthave für jeden, der gerne fliegt.

Stoffe und Zuschnitte

Füßchenbreite Nahtzugaben sind bereits eingerechnet.

A Außen Baumwollstoff 1 1x H24 * B23 cm
B Innen Baumwollstoff 2 1x H24 * B23 cm
C große Tasche links Baumwollstoff 2 1x H24 * B18 cm
D kleine Tasche links Baumwollstoff 1 2x H13 * B8 cm
E Tasche rechts Baumwollstoff 1 1x H24 * B18 cm
F Lasche Baumwollstoff 2 1x H10 * B32 cm
G Einlage A Volumenvlies H630 1x H23 * B22 cm
H Einlage B Vlieseline S531 1x H24 * B23 cm
I Einlage C/E Vlieseline S531 2x H23 * B8 cm
J Einlage D Vlieseline S531 1x H12 * B7 cm

Foto-Anleitung

Als Erstes schneidest du alle Stoffteile zu und bügelst alle Einlagen auf die linke Seite des entsprechenden Stoffteils.

Einlage G (das Volumenvlies) kommt mittig auf Stoffteil A und Einlage H auf Stoffteil B. Die Einlage J legst du direkt an die geraden Kanten des Stoffteils D. Die Stoffteile C und E faltest du einmal mittig (der Knick ist auf der kurzen Seite) und bügelst sie glatt. Dann wird die Einlage direkt an den Knick und mittig zu den Rändern aufgebügelt.

Die beiden Stoffteile C und E klappt du nun zu und steppst knappkantig entlang des Knicks ab.

Die Stoffteile D legst du rechts auf rechts und steppst entlang der Rundung ab, ohne die Vlieseline zu berühren.

Schneide nun die Nahtzugabe knappt mit einer Zackenschere ab und wende die Tasche. Nach dem Bügeln steppst du, wie bei den anderen beiden Taschen entlang der Kante ab.

Jetzt werden alle Teile zusammengefügt. Zuerst legst du Stoffteil A und B links auf links aufeinander. Dann wird Stoffteil C an die linke Kante gelegt (die offenen Stoffkanten liegen auf den Stoffkanten von A/B). Stoffteil D legst du an die linke untere Ecke und Stoffteil E an die rechte Kante. Stecke alles mit ein paar Clips fest.

Damit du an der rechten Seite zwei Fächer hast, steppst du das Stoffteil E mit einer mittigen Naht ab. Ich hab dies mit einem Abstand von 8cm zum oberen Rand gemacht. So passen Reisepass und Kreditkarte hinein.

Mit dem Zickzackstich nähst du nun rundherum alle Stoffteile aneinander. Das macht das spätere Einfassen mit dem Schrägband einfacher. Solltest deine Kanten etwas ungleichmäßig sein, schneide sie mit dem Rollenschneider gerade.

Dann schneidest du die Ecken mit Hilfe der Schablone aus dem Schnittmuster rund und versäuberst diese noch einmal.

Stoffteil F faltest du rechts auf rechts der Länge nach und nähst mit füßchenbreiter Nahzugabe entlang der langen Kante. Dann bügelst du die Nahtzugabe auseinander und zeichnest an einem Ende eine rechtwinklige Spitze auf (siehe Bild).  Nähe entlang der Linie, schneide die Nahtzugabe zu  und wende dann die Lasche – am einfachsten mit einem Wendeset. Forme die Spitze aus, bügel die Lasche glatt und steppe die Kanten einmal knappkantig ab.

Das offene Ende der Lasche befestigst du mit einigen Zickzacknähten an der linken (Seite mit zwei Taschen) äußeren Seite.

Nun wird alles mit dem Schrägband eingefasst. Starte mit dem Schrägband an der Stelle, wo später die Lasche von Außen anliegen wird. Lege das Schrägband einmal rund herum und stecke es fest. Achte darauf, dass das Band auf beiden Seiten gleich breit ist. Die spitze Seite der Lasche wird nun mit der Naht des Schrägband mit angenäht. Lege sie also an ihre Stelle und stecke sie fest.

Dann nähst du das Schrägband mit einem Geradstich rundherum fest.

Falte dein fast fertiges Mäppchen einmal mittig und bügel es glatt. Durch die Hitze wird die Vlieseline etwas weich. Sobald sie abgekühlt ist, wird sie hart und der Knick bleibt.

Zuletzt musst du nur noch den Druckknopf anbringen. Setze erst einen Teil an die Spitze der Lasche. Markiere nun, wo der Druckknopf auf die Lasche trifft und setze auch den zweiten Teil. Achte darauf, den Knopf nicht zu eng zu setzen, schließlich soll ja ein Reisepass und Unterlagen Platz finden.

Klappts nicht?

Ich versuche die Schritte möglichst nachvollziehbar zu erklären, was nicht immer einfach ist. Wenn etwas nicht verständlich war, du einen Fehler entdeckt hast oder einfach eine Frage hast, schreib mir einfach eine Mail an info@selbernaehen.net oder eine Nachricht bei Facebook.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.