Wickelunterlage für unterwegs

Diese Wickeldecke lässt sich zusammen gefaltet in jeder Handtasche verstauen und ermöglichst angenehmes und hygienisches Wickeln immer und überall. Außerdem ist diese Wickelunterlage einfach zu Nähen – auch für Anfänger – und zudem ein tolles Geschenk für frische Eltern.

Stoffe und Zuschnitte

Füßchenbreite Nahtzugaben sind bereits eingerechnet.

A Innen Stoff 1 1x H70 * B50 cm
B Außen Stoff 2 1x H70 * B50 cm
C Einlage Vlieseline H640 1x H70 * B50 cm
D Motiv Stoffrest von Stoff 1 1x Motiv
E Befestigung Motiv Vliesofix 1x Motivgröße

Foto-Anleitung

Als Erstes schneidest du alle Stoffteile zu. Dann wird das Volumenvlies mittig auf die linke Seite des Stoffteils B aufgebügelt.

Der Klettverschluss wird auf dem Stoffteil B auf der rechten Seite angebracht. Dabei misst du mittig von beiden kurzen Kanten 12cm ab und steckst dort jeweils einen Teil des Klettverschlusses fest (siehe Bild). Dafür nehme ich Garn in Farbe des Verschlusses und steppe einmal entlang der Kanten und noch einmal mit einem Zickzackstich quer über den ganzen Verschluss.

Falte nun bei deinem B-Stoff die langen Seiten nach innen (wie auf dem Bild) und dann zusammen, so dass der Klettverschuss schließt. Nähe nun dein Motiv mittig auf den Stoff (siehe Bild). Wie das geht, steht hier.

Lege nun beide Stoffseiten rechts auf rechts aufeinander und nähe mit füßchenbreiter Nahtzugabe rund herum. Lasse hierbei eine Wendeöffnung von ca. 15 cm.

Schneide die Ecken zu, damit sich diese nach dem Wenden schön glatt formen lassen.

Wende die Decke durch die Öffnung. Forme die Ecken und Kanten am einfachsten mit einem Kantenformer und bügel alles glatt. Steppe nun noch einmal knapp entlang der Außenkanten und schließe damit die Öffnung. Achte darauf passendes Garn für vorne und hinten einzulegen.

Damit sich die Decke besser falten lässt und das Volumenvlies auch nach dem Waschen noch an Ort und Stelle ist, setze ich noch ein paar Ziernähte. Dafür messe ich jeweils 15 cm von den langen Kanten ab, markiere mir dies mit Nadeln und nähe mit einem Geradstich entsprechend entlang der Nadeln.

Von den kurzen Seite messe ich dann noch einmal 17 cm ab und wiederhole das Ganze.

Jetzt muss die Decke nur noch richtig gefaltet werden. Dafür die langen Seiten entlang der Naht falten, dann wie auf den Bild die kurzen Seiten zur Mitte falten und mittig knicken. Der Klettverschluss sollte nun genau aufeinander treffen.

Klappts nicht?

Ich versuche die Schritte möglichst nachvollziehbar zu erklären, was nicht immer einfach ist. Wenn etwas nicht verständlich war, du einen Fehler entdeckt hast oder einfach eine Frage hast, schreib mir einfach eine Mail an info@selbernaehen.net oder eine Nachricht bei Facebook.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.