Fleecefutter für Wollmütze

Fütter eine tolle selbstgehäkelte oder gestrickte Wollmütze mit Fleece, damit sie noch wärmer und kuschliger wird.

Stoffe und Zuschnitte

2x Fleece – etwas größer als deine Mütze

Tipp: Wenn du eine Mütze häkelst, die später mit Fleece gefüllt werden soll, macht es Sinn, 2 Runden mehr zu häkeln. Durch die Fleeceeinlage kann sich die Mütze nicht mehr so weit dehnen und wirkt dadurch kleiner. Auch in der Breite schaden 2-3 Maschen mehr nicht ?

Foto-Anleitung

Lege den Fleece doppelt und darauf deine Mütze. Schneide nun fingerbreit um die Mütze herum.

Nähe nun einmal um die runde Kante herum. Ich habe dafür einen engen Zickzackstich gewählt.

Stecke deine Fleecemütze in die Wollmütze und prüfe, ob alles passt. Das Fleece sollte noch ein Stück unten heraus gucken. Wenn es zuviel ist, schneide es noch etwas zu.

Falte nun das Fleece so um, dass die Nahtzugabe zwischen Fleece und Wolle verschwindet und stecke das Ganze mit Wonderclips fest.

Nähe nun entlang der Kante. Ich habe auch hierfür wieder einen kleinen Zickzackstich gewählt.

Klappts nicht?

Ich versuche die Schritte möglichst nachvollziehbar zu erklären, was nicht immer einfach ist. Wenn etwas nicht verständlich war, du einen Fehler entdeckt hast oder einfach eine Frage hast, schreib mir einfach eine Mail an info@selbernaehen.net oder eine Nachricht bei Facebook.

Das könnte helfen ...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.